Mit der Maus ins Rathaus - Unterdietfurt wird Digitales Rathaus

08.01.2021

 

 

 

Behördengänge können bald auch online erledigt werden. Bürgermeister Bernhard Blümelhuber freut sich: „Wir reihen uns in die bayerischen Gemeinden ein, die Online - Formulare anbieten. Die Umsetzung soll Ende Januar 2021 erfolgen. Die Bürger könnten den Service ab Februar 2021 nutzen.“ Dann gilt:

 

 

24-Stunden-Service

Sichere und geschützte Datenübertragung

Zeitersparnis

Internetzugang reicht

Ausfüllhilfen durch elektronischen Dialog

Bequem und einfach

Bequem und sicher online bezahlen

 

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach vergab am 14.12.2020 einen Förderbescheid an die Gemeinde, mit dessen Hilfe Online-Dienstleistungen in der Gemeindeverwaltung ausgebaut werden können. Die Bereitstellung von Online-Diensten wird mit 10.377 € gefördert. Digitalministerin Gerlach betonte beim förderbescheid: „Die Bürgerinnen und Bürger sind es inzwischen gewohnt, mal eben per Mausklick ein Handy zu kaufen oder eine Reise zu buchen. Diese einfache Nutzungsmöglichkeit erwarten sie zunehmend auch von staatlichen und kommunalen Dienstleistungen. Da wollen wir gleichziehen. Deshalb freut es mich, dass immer mehr bayerische Kommunen ihre Serviceangebote digitalisieren. Ob ein Antrag für einen Wahlschein zur Briefwahl oder eine Anmeldung eines Hundes: solche Services werden künftig bequem online erledigt werden können. Als Gesicht der Verwaltung zum Bürger muss die Kommune von heute digital und serviceorientiert sein.“ Mit dem Programm „Digitales Rathaus“ unterstützt der Freistaat Bayern die Gemeinden bei der Bereitstellung von neuen Online-Diensten und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes im kommunalen Bereich.