Ausflug für Kinder am schulfreien Buß- und Bettag

09.10.2017

Geratskirchen – Massing - Unterdietfurt

Die Bund Naturschutz-Kindergruppe „Spitzmäuse“ und ihre Leiterin Anne Hennersperger laden am schulfreien Buß- und Bettag Kinder ab etwa der zweiten Klasse zu einer Fahrt zum Museum Mensch und Natur und zum Botanischen Garten in München-Nymphenburg ein.

Im modernen Museum Mensch und Natur werden die Entstehung des Sonnensystems, die Geschichte der Erde und die Entwicklung des Lebens, aber auch die Biologie des Menschen, Ernährung und Umweltprobleme dargestellt. Viele beeindruckende Nachbildungen, Modelle und Naturobjekte gestalten die Ausstellung spannend und anregend. Als Highlight gilt die vor allem für junge Besucher entwickelte Abteilung „Spielerische Naturkunde“, die mit interaktiven Elementen Wissen vermitteln möchte. Auch der 2006 abgeschossene, deutschlandweit bekannte Problembär Bruno ist hier ausgestopft zu sehen.

Während eines Rundgangs durch die Gewächshäuser im Botanischen Garten werden den jungen Besuchern Nutzpflanzen aus den Tropen und Subtropen vorgestellt. Exemplarisch sind das Ananas, Avocado, Kakao, Vanille und Zuckerrohr. Anhand bestimmter Besonderheiten wie Größe, Länge der Blätter oder Grad der Giftigkeit entdecken die Kinder anschließend rekordverdächtige Pflanzen für das Guinness-Buch der Rekorde.

Weitere Informationen zu dieser Fahrt, z. B. zu den Kosten, bei Anne Hennersperger, Tel. 08728/800. Die Anmeldung ist auch möglich unter bn-kindergruppe(at)hennersperger.de

Anmeldeschluss ist am 10. November 2017

 

 

 

Wer macht mit bei der BN-Kindergruppe „Spitzmäuse“?

Nachdem einige größere Mädchen und Buben der BN-Kindergruppe entwachsen sind, gibt es wieder freie Plätze. Die Kindergruppe ist geeignet für alle Schulkinder, die gerne draußen sind und in der Natur Erstaunliches entdecken wollen. Wir bauen aber auch Vogelfutterglocken und Nistkästen, basteln mit Natur- oder Recycling-Material, kochen gemeinsam, ernten Honig beim Imker oder besuchen die Bio-Bäuerin. Fotos von den Aktivitäten der „Spitzmäuse“ gibt es unter rottal-inn.bund-naturschutz.de/jugendarbeit.html

Die Treffen finden monatlich am Freitagnachmittag zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr vorwiegend in und um Wurmsegg statt und sind kostenlos. Unter Umständen fällt ein kleiner Beitrag für Material an. Es besteht Versicherungsschutz.

Informationen bei Anne Hennersperger, Tel. 08728/800