Die Gartler bei Frischli

Eine Betriebsbesichtigung stand diesmal auf dem Jahresprogramm des Obst- und Gartenbauvereins Unterdietfurt. 40 Mitglieder des Vereins machten sich auf zum Besuch des Frischli Werkes in Eggenfelden. Begrüßt wurden sie hier zunächst von Werkleiter Erwin Stummer. Dann übernahm Rohstoffmanager Wolfgang Wimmer die Führung. Auf dem ca. 1 ½ stündigen Rundgang durch das Werk bekamen die sehr interessierten Besucher einen Überblick über den Betrieb, bei dem rund 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. Stationen waren die Milchanlieferung, Verwaltung, Milchtanklager, Labor, Kaffeesahneabfüllung und Hochregallager. Basis für den Erfolg, so Wolfgang Wimmer in seinen Erläuterungen während des Rundgangs, stellt eine ausreichende Milchanlieferung und die moderne Ausstattung des Betriebes dar. Heute sei die Molkerei ein wichtiger Standort für den südeuropäischen Markt. Eggenfelden gehört europaweit zu den größten Kaffeesahne-Produzenten. Viele Fragen der Besucher hatte Wolfgang Wimmer in den einzelnen Abteilungen des Betriebes zu beantworten. Mit Applaus bedankten sich die Gartler bei ihm für seine interessanten Einblicke in den Betriebsablauf bei Frischli in Eggenfelden.

Die Gruppe des Obst- und Gartenbauvereins vor Milchanlieferung und Milchtanklager mit 1. von links Rohstoffmanager Wolfgang Wimmer